TOP 10 der erfolgreichsten Städte in Russland 2019

Kürzlich hat die Finanz Universität unter der Beauftragung der Russische Regierung eine Studie veröffentlicht, in der sie die besten 10 Städte Russland in Bezug auf Lebensqualität nannte. Die Städte wurden anhand von fünf Indikator bewertet: Qualität der Medizinischer Versorgung, Straßen und Wege, Kultur und Bildung, Wohnen, Bewertung der Arbeit der Stadtbehörden und Migration Stimmung. Wir habe herausgefunden warum es wirklich gut ist, in diesen Städten zu leben.

Platz 10 Kemerowo 

Die Stadt ist das Verwaltungszentrum der Oblast Kemerow, daher ist die Arbeitslosenzahl niedriger als in anderen Städten der Oblast. Das durchschnittliche Gehalt beträgt 26 Tausend Rubel was ungefähr 400 € beträgt. Das Klima ist nicht das angenehmste – scharf kontinental mit strenge Frösten und heißen Sommern. Die Ökologie in der Stadt ist schlecht. Die Qualität in den Seen und Teichen sind sehr schlecht und die Luft ist verschmutzt. Trotz dieser Probleme ist das Leben in der Stadt im Allgemeinen angenehm. Es gibt gute Straßen, gute ausgebaute Infrastruktur, niedrige Mieten.  Die Stadt ist auch ein Wissenschaft und Bildungszentrum der Region. Aktiv entwickelt Dienstleistungszentrum und Handel. Es gibt viele Einkaufszentren in der Stadt. 

Platz 9 Krasnjarsk

Krasnojarsk liegt in der Nähe des Flusses Jenissei. Für eine lange Zeit war es das Handelszentrum von Sibirien. Erst kürzlich wurde die Stadt mein einer Auszeichnung geheert für die Bildung eines effektiven Modells der sozialen Unterstützung der Bevölkerung. Das Klima der Stadt hat sich übriges durch menschliche Aktivitäten verändert. Aus diesem Grund hat sich die Umweltsituation jedoch geädert. Krasnojarsk belegt öfters der vorderen Plätze der schmutzigsten Städte Russlands. Die Stadtverwaltung arbeitet in diese Richtung um die Lage der Ökologie zu verändern. Das durchschnittliche Gehalt ist 38 Tausend Rubel (550€) auch einen Job zu finden ist im vergleich zu anderen Städten leichter da es sehr viel schwer Industrie in der Stadt angesiedelt sind. Die Stadt verfügt über Entbindungskliniken, ein Kreiszentrum, mehrere Traumazentren, Die Versorgungseinrichtung waren immer in der Stadt in ausgezeichnetem Zustand. 

Platzt 8 Moskau 

Die Hauptstadt ist nur auf den 8 Platz des Ratings gelandet und dafür gibt es Gründe. Ein durchschnittlicher Mokauer wird sich über viele Stunden Stau, schlechte Ökologie, hohe Lebenshaltungskosten und die Notwendigkeit beschweren, um fünf Uhr morgens aufzustehen um rechtzeitig auf die Arbeit zu kommen. In Moskau gibt es jedoch einige Vorteile. Zum Beispiel das höchst Durchschnittsgehalt des Landes (fast 70.000 Rubel) sowie reichlich Möglichkeiten für berufliche Wachstum und Ausbildung. Das kulturelle Leben der Hauptstadt ist auch sehr reichhaltig:  Es finden regelmäßig Konzerte von Weltstars, Ausstellung, Festivals usw. statt. Deshalb kommen jedes Jahr Tausend junger Menschen in die Stadt, um sich auszudrücken. Darüber hinaus hat der Bürgermeister der Stadt in den letzten Jahren aktiv die Infrastruktur verbessert und einig bestehende Probleme gelöst. 

Platzt 7 Nowosibirsk 

Auf dem 7. Platz liegt die „Hauptstadt Sibiriens“. Nowosibirsk ist in seiner Reichweite bemerkenswert – es gibt mehrspurige Straßen, riesige Gebäude, weite Gebiete. Die Stadt wird aktiv aufgebaut und modernisiert (es gibt übrigens eine U-Bahn). Die Stadt hat Dutzende von Bildungseinrichtungen, Kultur- und Sporteinrichtungen. Jeder in Russland hat vom berühmten Nowosibirsker Akademgorodok gehört. Und es gibt einen Zoo und 16 Kinos. Von den Minuspunkten – ein scharf kontinentales Klima (es ist besser, das Haus mit einem Ersatzkleidungssatz zu verlassen), Gasverschmutzung und im Allgemeinen nicht sehr gute Umweltbedingungen. Aufgrund der entwickelten Industrie ist es jedoch recht einfach, eine Stelle zu finden (das Durchschnittsgehalt beträgt 30.000 Rubel).

Platz 6 Ufa 

Die Hauptstadt der Republik Baschkortostan belegte im Ranking der prosperierenden Städte den 6. Platz. Ufa ist ein Stadtteilzentrum, daher gibt es viele Bildungseinrichtungen, die Studenten aus allen umliegenden Städten anziehen. Das durchschnittliche Gehalt beträgt 30 Tausend Rubel. In der Stadt gibt es verschiedene Unternehmen, in denen man arbeiten kann. Die Stadt hat eine gut ausgebaute Infrastruktur und gute Straßen, und die Versorgungsunternehmen kommen ihrer Verantwortung durchaus nach. Im Allgemeinen ist Ufa natürlich keine ideale Stadt für das Leben (insbesondere gibt es Umweltprobleme), aber sie ist es durchaus wert. Zudem steht er nicht still und modernisiert und verändert sich rasant.

Platzt 5 Krasnodar 

150 Kilometer bis zum Meer, warmes Klima, reiche Geschichte – all dies unterscheidet Krasnodar von anderen Städten. Zwar mögen einige dieses Klima nicht – im Sommer können die Temperaturen über 40 ° C liegen. Auch die Anwohner beschweren sich über die Umwelt – alle Stadtstrände sind seit langem geschlossen, und die Reinheit der Luft lässt zu wünschen übrig. Aber es gibt einige Pluspunkte – Wohnen und kommunale Dienstleistungen wurden eingerichtet, die Infrastruktur ist ziemlich gut, das Durchschnittsgehalt ist etwas höher als im Land (31 Tausend Rubel). Der Bildungs- und Unterhaltungssektor ist gut entwickelt.

Platzt 4 Sankt Petersburg 

Die zweit wichtigste Stadt Russlands kann nicht als idealer Wohnort bezeichnet werden. Hohe Lebenshaltungskosten, schlechtes Klima und schlechte Ökologie, Staus – all dies sind unvermeidliche Folgen der Entwicklung der Metropole. Das durchschnittliche Gehalt in St. Petersburg beträgt 53 Tausend Rubel, während die Wohnkosten ein Vielfaches betragen. Andererseits ist es sehr interessant, in St. Petersburg zu leben – diese Stadt ist allen anderen auf der Liste in Bezug auf die Vielfalt der kulturellen Aktivitäten überlegen. Alles andere hier ist eine breite Liste von Hochschuleinrichtungen. Die Medizinische Versorgung ist im guten takt – 89 staatliche und Hunderte private Kliniken.

Platzt 3 Kazan 

Das schöne und historische Kasan hat seit langem Touristen angezogen. Normalerweise wird es als dritte Stadt in Russland besucht: nach Moskau und St. Petersburg. Das Leben hier ist auch sehr angenehm: gutes Klima, günstige Infrastruktur, reiches kulturelles Leben. Das Durchschnittsgehalt beträgt 37 Tausend Rubel pro Monat, und da es sich um eine Industriestadt handelt, ist es leichter, eine Arbeit zu finden. Es gibt mehr als 400 öffentliche und private Kliniken in Kasan. Es gibt Probleme mit der Umgebung, die jedoch nicht kritisch sind. Einheimische beklagen sich ebenfalls über Verkehrsprobleme, werden aber auch schrittweise gelöst. Zum Beispiel wurde die U-Bahn anlässlich des 1000-jährigen Jubiläums von Kasan gebaut.

Platzt 2 Grosny 

Grosny hat die besten Straßen des Landes. 97% der Bürger sind mit dem Zustand der Straßen-wirtschaft zufrieden, und das sagt schon viel aus. Das durchschnittliche Gehalt beträgt etwa 20 Tausend Rubel, was höher ist als in der gesamten Region. Die Stadt wird aktiv aufgebaut und restauriert, es gibt also Wege und Sehenswürdigkeiten. In Grosny gibt es drei Hochschulen und 25 Kliniken. Darüber hinaus hat Grozny im Gegensatz zu den meisten Städten ein gutes mildes Klima und einen heißen Sommer. Der Großteil der Bevölkerung ist gläubig, daher sind Clubs und ähnliche Unterhaltungsangebote hier nicht üblich. Der Blogger Varlamov merkte an, dass man sich trotz der traurigen Geschichte in der Stadt sehr sicher fühle.

Platzt 1 Tjumen 

Es ist nicht verwunderlich, dass die Stadt jetzt an erster Stelle steht – die städtische Infrastruktur in Tjumen entwickelt sich aktiv. Die Straßenqualität in der Stadt ist auf einem hohen Niveau, aber im Gegensatz zur russischen Hauptstadt ist alles in der Nähe, sodass Sie nicht stundenlang im Stau stehen müssen. Wenn Sie am Stadtrand von Tjumen wohnen, gelangen Sie dennoch einfach und schnell in die Innenstadt. Tjumen hat 155 private medizinische Kliniken und 19 staatliche. Der Service ist auf hohem Niveau. Mit Bildung ist es auch gut – acht Universitäten werden für jeden Geschmack des Absolventen präsentiert, ebenso wie viele Hochschulen. Die örtliche Verwaltung kümmert sich auch um die Freizeit der Stadtbewohner: Theater, ein Museum, Kinos. Es gibt sogar einen Zoo und einen Wasserpark. Die Bevölkerung der Stadt ist seit 2011 stetig gewachsen – jetzt leben in Tjumen 740.000 Menschen, während das durchschnittliche Gehalt in der Stadt 51.000 Rubel beträgt. Im Allgemeinen ist das Leben in Tjumen sehr bequem und komfortabel. Das einzig Negative ist der kalte Winter und einige Umweltprobleme, aber dies ist im Allgemeinen für ganz Russland charakteristisch.

Dalaß euer Kommentar

Service suchen